Münchhausen und Till Eulenspiegel

Lesung

Die Veranstaltung entfällt. Informationen zur Rückgabe und Erstattung von Eintrittskarten finden Sie hier.

von Erich Kästner

gelesen von
Katharina Thalbach

eingerichtet von
Gerhard Ahrens

„Der Mensch mit der stärkeren Einbildungskraft erzwingt sich ganz einfach eine reichere Welt.“ Erich Kästner (1899–1974)

Den Baron von Münchhausen hat es wirklich und wahrhaftig gegeben. Aber ob er seine berühmten Abenteuer auch so erlebt hat, wie er sie in seinen erstaunlichen Geschichten erzählt, ist mehr als fraglich. Aus diesem Grund ist er weithin als Lügenbaron bekannt. Und Till Eulenspiegel soll tatsächlich vor langer, langer Zeit mit seinen wunderbaren Schelmenstreichen den Menschen mit spitzer Zunge und als begnadeter Spaßmacher den Spiegel vorgehalten haben.

Durch Schelmenstreiche und Lügengeschichten kann man also berühmt werden? Na klar! Aber nur, wenn man so tolle Streiche vollführt wie Till Eulenspiegel und so dreist lügen kann wie der Baron von Münchhausen. Und wenn man so gut erzählen kann wie Erich Kästner, der Till Eulenspiegels Schelmenstreiche und Münchhausens Lügengeschichten für Kinder nacherzählt hat, wird daraus ein ungetrübtes Vergnügen für Groß und Klein. Und das erst recht, wenn sie von der fabelhaften Schauspielerin Katharina Thalbach gelesen werden, ganz im Sinne des Barons von Münchhausen, der angesichts seiner vielen Abenteuer resümierte: „Die Geschichten müssen erzählt werden.“

Münchhausen und Till Eulenspiegel

Lesung

  • Samstag, 28.11.2020
  • 15 Uhr
  • Großer Saal

Lesung für alle
ab sechs Jahren

Eintritt
€ 17,- / ermäßigt € 12,-
unter 18 Jahren € 7,-

  • 2_Tagesspiegel