Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys

Rhythmus in Dosen – Das Jubiläumsprogramm

Ulrich Tukur, Gesang, Klavier, Akkordeon
Ulrich Mayer, Gitarre, Gesang
Günter Märtens, Kontrabass, Gesang
Kalle Mews, Schlagzeug, Gesang

Bereits 1995 gründete Ulrich Tukur, inzwischen einer der bekanntesten und vielfach ausgezeichneten deutschen Theater- und Filmschauspieler, die Tanzkapelle Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys. Die Band interpretiert neben Eigenkompositionen vor allem Evergreens. Mit viel Ironie und einem Faible für die nostalgische Unterhaltungsmusik der Goldenen Zwanziger und der Vorkriegsjahre präsentieren die Musiker, wie Ulrich Tukur sagt, „die Eleganz, die Leichtigkeit und den Witz der Lieder aus dieser Zeit. Die gesamte Unterhaltungsbranche hatte in den 20er und 30er Jahren ein enorm hohes Niveau.”

Rhythmus in Dosen heißt das nach einem Foxtrott aus dem Jahr 1942 benannte virologische Spezialprogramm, das Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys ihrem Publikum im Pandemie-Jahr 2020 erstmals vorstellten. Der musikalische Büchsenöffner enthüllt dabei bewährte und immer wieder gern gehörte Stücke wie Opus One, Sie will nicht Blumen und nicht Schokolade, Am Steinhuder Meer oder In The Mood, aber auch unerhörte Novitäten in mitreißenden Arrangements wie Anything Goes, Tuxedo Junction, Goody Goody und Between The Devil And The Deep Blue Sea. In eleganten, kackbraunen Anzügen und wohldosierter Lautstärke, mit spritzigem Rhythmus und in vollkommener Harmonie präsentieren sich dabei wieder einmal der schöne Ulrich Tukur am Schachtelklavier, der klapperdürre Günter Märtens am Büchsenbass, der klebrige Ulrich Mayer an der Blechklampfe sowie der winzige Karl-Friedrich Mews an den Raviolidosen.