Anja Lechner & François Couturier
Lontano

Anja Lechner, Violoncello
François Couturier, Klavier

Die musikalische Verwandtschaft zwischen Anja Lechner und François Couturier ist durch ihre gemeinsamen Konzerte und ihre Einspielungen für ECM Records gut bekannt und vielfach dokumentiert. Während ihr erfolgreiches Duo-Projekt Moderato Cantabile zwischen Orient und Okzident oszillierte, spannen die deutsche Cellistin und der französische Pianist mit ihrem neuen Programm Lontano jetzt einen weiten musikalischen Bogen – immer auf der Suche nach vertrauten Melodien u. a. von Henri Dutilleux, Giya Kancheli, Anouar Brahem und Johann Sebastian Bach, die sie schon lange begleiten und die ihnen genügend Raum für Improvisation und individuelle Bearbeitungen lassen. Neue Kompositionen, die François Couturier für das Duo geschrieben hat, bewegen sich wie ein verbindender Kontrapunkt zwischen ihren Improvisationen und freien Interpretationen.

Anja Lechner ist eine der vielseitigsten Künstlerinnen der deutschen Musikszene. Auf Grundlage einer klassischen Ausbildung am Cello ist sie offen für die unterschiedlichsten Kooperationen sowohl im klassischen als auch im Bereich der improvisierten Musik. Mit Jean-Marc Larché, Jean-Louis Matinier und François Couturier gründete sie 2006 das vielgelobte Tarkowsky Quartet.

Auch der Pianist und Komponist François Couturier bekam zunächst eine klassische Ausbildung, doch schon 1981 war er mit John McLaughlin unterwegs. Es folgten zahlreiche Kooperationen mit französischen Jazzmusikern sowie mit dem tunesischen Oud-Spieler Anouar Brahem.