Tatort Neuhardenberg Rebecca

Lesung

Mechthild Großmann liest
Daphne du Maurier

eingerichtet von Gerhard Ahrens

Eine zwielichtige verstorbene erste Hausherrin, eine schüchterne und überforderte Nachfolgerin, ein düpierter Ehemann, eine dämonische Haushälterin – so in etwa lässt sich das Personal aus Daphne du Mauriers Roman Rebecca umreißen, den Alfred Hitchcock 1940 hinreißend schauerlich verfilmte. Es geht um Verdächtigungen und Versuchungen, um Wasserleichen und Maskenbälle, um Eifersucht und Verzweiflung, um Mord und Selbstmord. Und das alles vor der Kulisse des düsteren Landsitzes Manderley in Cornwall. Heute kennt die Psychosoziologie sogar ein sogenanntes Rebecca-Syndrom: Es meint die rückblickende Überhöhung eines ehemaligen Mitglieds einer Gruppe und die damit verbundene Abwertung dessen Nachfolgers.

Als Wilhelmine Klemm, die dauerrauchende Staatsanwältin mit der tiefen Stimme, kennen viele Mechthild Großmann. Seit 2002 verkörpert sie souverän die Staatsgewalt im Münsteraner Tatort, hegt eine kleine Schwäche für Jan Josef Liefers’ Professor Börne und liefert sich Wortgefechte mit Axel Prahls Kommissar Thiel. Eindrucksvoll sind vor allem Mechthild Großmanns ehere unbekanntere Seiten. Als Schauspielerin in Hamburg ausgebildet, gehört die gebürtige Münsteranerin seit 1976 dem Tanztheater Pina Bausch an, spielte Theater an großen Häusern und gab 1979 ihr Filmdebut in Rainer Werner Fassbinders Verfilmung von Berlin Alexanderplatz. Sie selbst hat dazu mit Blick auf ihre Arbeiten mit Pina Bausch einmal gesagt: „Kein einziger Nachbar wusste früher, welchen Beruf ich habe – aber nach dem ersten Tatort wusste es jeder. Das ist schon sonderbar, wenn man sich 44 Jahre lang im Theater die Knochen blau gehauen und auf Japanisch, Russisch und Englisch in der ganzen Welt gespielt hat. Und dann gehe ich hin, sage ‚Gute Arbeit, Thiel‘, und jeder kennt mich.“

Tatort Neuhardenberg Rebecca

Lesung

  • Samstag, 17.06.2017
  • 17 Uhr
  • Großer Saal

Eintritt
€ 15,- / ermäßigt € 11,-
Tatort-Tageskarte 17. 6.
(Lesung und Konzert)
Preisgruppe I: € 38,- / ermäßigt und NHB-Card: € 28,-
Preisgruppe II: € 30,- / ermäßigt und NHB-Card € 22,-

Arrangements

Vorverkauf

Für die Veranstaltungen
2020