Meisterschüler-Meister

Workshop & Konzerte

Leitung und Solist:
Jan Vogler, Violoncello

Dozenten:
Mira Wang, Violine
Antti Siirala, Klavier

Einstudiert werden Werke von Johannes Brahms, Antonín Dvořák, Dmitri Schostakowitsch und Astor Piazzolla

In diesem Jahr begeht der Meisterkurs von Jan Vogler und seinen Dozentenkollegen sein erstes kleines Jubiläum: Es ist die fünfte Auflage des im Rahmen des Programms Meisterschüler-Meister in Neuhardenberg veranstalteten Workshops für junge Musiktalente. Inzwischen kann der Kurs schon auf eine Reihe von Instrumentalisten zurückblicken, deren Entwicklung von Jahr zu Jahr in Neuhardenberg sichtbar wird und die ohne die Förderung vielleicht einen anderen Weg genommen hätte. Und auch die Konzertprogramme, die alljährlich gemeinsam erarbeitet wurden, sind Zeichen dieser Entwicklung, die sich in von Jahr zu Jahr gesteigerter Qualität und Virtuosität der Solisten widerspiegelt.

Der Kurs versteht sich vor allem als Angebot für Preisträger des Musikwettbewerbs Jugend musiziert, der ebenso wie das Programm Meisterschüler-Meister seit vielen Jahren durch die Sparkassen-Finanzgruppe wesentlich gefördert wird. Für Jan Vogler und seine Kollegen ist ihre Arbeit mit den jungen Preisträgern eine weiterführende Förderung nach den vorangegangenen Erfolgen und Wegbereitung einer musikalischen Laufbahn für besondere Begabungen. In ausgewählten öffentlichen Proben können Besucher die Arbeit der Dozenten und ihrer Schüler mitverfolgen und so dem Prozess der Auseinandersetzung mit einem Werk der klassischen Musik beiwohnen. Die Termine der öffentlichen Proben werden vorab auf der Homepage und im Newsletter der Stiftung sowie während des Workshops auf telefonische Anfrage bekanntgegeben. Am 3. August werden die Arbeitsergebnisse des Workshops in einem öffentlichen Konzert der Schüler und ihrer Dozenten in der Schinkel-Kirche vorgestellt.

Jungen Musikern am Beginn ihrer Karriere durch gemeinsame Auftritte mit bekannten Virtuosen einen wichtigen Impuls für ihre Entwicklung zu geben: dies ist das Anliegen der Reihe Meisterschüler-Meister. Sie wurde 2009 durch die Sparkassen-Finanzgruppe und das Schleswig-Holstein Musik Festival gemeinsam aus der Taufe gehoben. Der Neuhardenberger Workshop ist nun zum fünften Mal Teil dieser Reihe. Er findet wiederum in Kooperation mit dem Moritzburg Festival statt, das gewissermaßen die „Basisstation“ für die vielfältigen Aktivitäten von Jan Vogler ist und das er seit 2001 mit großem Erfolg leitet.

Der Cellist Jan Vogler ist der Stiftung Schloss Neuhardenberg eng verbunden. Die New York Times bewunderte das „lyrische Gespür“ seines Cellospiels, die Frankfurter Allgemeine Zeitung attestiert ihm die Gabe, sein Instrument „wie eine Singstimme sprechen zu lassen“. Neben seinen ausgedehnten Konzertreisen in den unterschiedlichsten Konstellationen ist Jan Vogler Künstlerischer Leiter des Moritzburg Festivals bei Dresden, einer der ersten Adressen für Kammermusik in Deutschland. Darüber hinaus widmet sich Jan Vogler gemeinsam mit dem Schauspieler Bill Murray intensiv dem musikalisch-literarischen Projekt Bill Murray, Jan Vogler & Friends – New Worlds, das seit der Premiere 2017 weltweit immense Erfolge feiert. Inzwischen liegt es bei DECCA auch als CD vor. Zudem wurde der vielseitige Musiker wiederholt für sein gesellschaftliches Engagement geehrt, u. a. 2006 mit dem Europäischen Kulturpreis und 2011 mit dem Erich-Kästner-Preis für Toleranz, Humanität und Völkerverständigung. Jan Vogler spielt das Stradivari-Cello „Castelbarco / Fau“ von 1707.

Nach ihrem New Yorker Debut in der Avery Fisher Hall mit dem American Symphony Orchestra schrieb die New York Times: „Mira Wang war eine erstaunliche Solistin, die sich zwischen Einfachheit, Grazie und heiterer Stimmung bewegte. Die Musik floss geradezu aus ihr heraus.“ Mira Wang studierte am Konservatorium in Peking und setzte ihre Ausbildung an der Boston University fort, wo sie mit summa cum laude abschloss. Sie erhielt viele internationale Auszeichnungen, unter anderem erste Preise beim Concours de Genève und beim Internationalen Lexus Violinwettbewerb in Neuseeland.

Der Pianist Antti Siirala gilt als hochmusikalischer, intelligenter Künstler, der mit differenziertester Anschlagskultur große Bögen zu spannen weiß. 1997 gewann er den Internationalen Beethoven Klavier-Wettbewerb Wien als jüngster Preisträger in dessen Geschichte. Seitdem arbeitete er mit vielen namhaften Dirigenten zusammen, darunter Herbert Blomstedt, Michael Gielen, Kristjan Järvi und Sir Neville Marriner. Auftritte u.a. beim Lucerne Festival, in der Londoner Wigmore Hall, im Concertgebouw Amsterdam und in der Tonhalle Zürich waren Meilensteine seiner Entwicklung. Seit 2013 ist Antti Siirala Professor für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater München.

Meisterschüler-Meister

Workshop & Konzerte

  • Sonntag, 28.07.2019 –
    Samstag, 03.08.2019

Konzert
Sa 3. 8., 17 Uhr
Schinkel-Kirche

Eintritt
Preisgruppe I € 30,- / ermäßigt und NHB-Card € 24,-
Preisgruppe II € 24,- / ermäßigt und NHB-Card € 18,-

Vorverkauf

für die Veranstaltungen 2019

  • 6_rbb_Kultur