Meine Schwester Sheherazade

Schauspiel

Düsseldorfer Schauspielhaus

 

Meine Schwester Sheherazade

von Mathilda Fatima Onur

frei nach einer Erzählung aus 1001 Nacht

 

Regie: Grete Pagan

Bühne und Kostüme: Lena Hinz

Musik: Knut Jensen

Sheherazade ist heimatlos, seit der König ihr Tal zu einem Stausee gemacht hat. Also begibt sie sich mit ihrer kleinen Schwester Dunya (Marina Perlick, Abbildung) auf den beschwerlichen Weg zum Palast, um dort bei ihrem Onkel Cengiz, einem Koch, Unterschlupf zu finden. Doch im Palast herrscht eine fürchterliche Stimmung. Der kleine König – obgleich noch ein Kind – ist ein schrecklicher Tyrann. Nichts ist ihm gut genug, und er darf alles, wirklich alles.

Der Onkel versteckt die Schwestern bei ihrer Ankunft. Still sollen sie sich verhalten. Doch da hat er nicht mit Sheherazade gerechnet: Sie will diesem König begegnen, der ihr Dorf zur Unterwasserstadt machte. Auf eigene Faust erkunden die beiden Mädchen den riesigen Palast. Dunya fürchtet sich, und so erfindet die große Schwester Geschichten für sie. Der kleine König hört die Stimmen und entdeckt die beiden Eindringlinge. Aus Wut und Bosheit zwingt er Sheherazade, nur für ihn und zu seiner Unterhaltung Geschichten zu erzählen. Doch mit Mut, Trotz und Ehrlichkeit erzählt sie von ihrer verlorenen Heimat und von der Tyrannei eines Königs. Nach und nach verändern die Geschichten zuerst den Palast und schließlich den kleinen König selbst.

Jenseits aller Klischees von orientalischer Exotik erzählt die Autorin Mathilda Fatima Onur sensibel und mit viel Humor die Geschichte von Sheherazade und der verändernden Kraft des Geschichtenerzählens.

 

Meine Schwester Sheherazade

Schauspiel

  • Samstag, 08.10.2016 –
    Sonntag, 09.10.2016
  • 16 Uhr
  • Großer Saal

Eintritt
€ 7,- (keine
Ermäßigungen)

für Menschen von
6 bis 99 Jahren

Vorverkauf

Für die Veranstaltungen
2020