Hope Music Academy

Konzert

Hope Music Academy
Abschlusskonzert
die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Academy
sowie ihre Dozenten:
Daniel Hope, Violine
Prof. Jacques Ammon, Klavier

 

 

Das Programm wird zu gegebener Zeit auf dieser Seite bekanntgegeben.

Der international bekannte Violinist und Music Director des Zürcher Kammerorchesters Daniel Hope und die Stiftung Schloss Neuhardenberg haben zum Herbst 2018 ein neues Projekt ins Leben gerufen: die Hope Music Academy. Sie entstand aufgrund der Beobachtung, dass viele hochbegabte Musiker und Musikerinnen ihre Karriere angehen, ohne zu wissen, welche nächsten Schritte für die Planung einer erfolgreichen langjährigen Laufbahn unerlässlich sind. Andere junge Solisten, die bereits eigene Projekte auf den Weg gebracht haben, benötigen oft Unterstützung bei der Etablierung im internationalen Konzertbetrieb. Daniel Hope und die Stiftung Schloss Neuhardenberg initiieren eine weltweit einmalige Akademie, in der Daniel Hope und Prof. Jacques Ammon nicht nur Kammermusik-Coachings, sondern auch Kurse in Karriereplanung, Musikmanagement, Programmgestaltung, Konzertveranstaltung und weiteren Themenbereichen anbieten. In öffentlichen Proben erarbeiten die jungen Musiker gemeinsam mit Daniel Hope und den Dozenten ein Konzertprogramm, das zum Abschluss der Arbeitsphase in der Schinkel-Kirche aufgeführt wird.

 

Der Violinist Daniel Hope ist Schloss Neuhardenberg seit vielen Jahren sehr verbunden. Nach verschiedenen Auftritten sowohl als Solist als auch in Kammerkonzerten, zuletzt im November 2017 mit einem Barockprogramm, kehrt er nun als Akademie-Leiter und Dozent zurück. Seit fast 30 Jahren steht Daniel Hope als einer der vielseitigsten unter den internationalen Geigenstars auf den Bühnen der Welt. Der Music Director des Zürcher Kammerorchesters und des New Century Chamber Orchestra ist Exklusivkünstler der Deutschen Grammophon mit vielen preisgekrönten Aufnahmen. Zudem ist er Associate Artistic Director des Savannah Music Festival sowie ab 2019 Künstlerischer Leiter der Frauenkirche Dresden. Daniel Hope arbeitete mit Dirigenten wie Kurt Masur, Kent Nagano und Christian Thielemann zusammen sowie in themenbezogenen Projekten mit Künstlern wie Klaus Maria Brandauer oder Sting und spielt mit den international renommiertesten Orchestern in Boston, Chicago, Berlin, Paris, London, Barcelona, Los Angeles und Tokio. Darüber hinaus tritt er als Fernseh- und Radiomoderator in Erscheinung und ist Bestsellerautor von vier Büchern. Daniel Hope spielt die „ex-Lipinski“ Guarneri del Gesù von 1742, die ihm von einer nicht genannt werden wollenden Familie aus Deutschland großzügig zur Verfügung gestellt wird.

In Santiago de Chile als Kind deutsch-chilenischer Eltern geboren, machte Jacques Ammon 1989 als Preisträger des internationalen Claudio Arrau Klavierwettbewerbs zum ersten Mal auf sich aufmerksam. Es folgten zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufnahmen. Seither gastiert er regelmäßig in chilenischen Konzertreihen und Festivals. Seine Studien begann Jacques Ammon als Schüler von Margerita Herrera an der Universität zu Chile und setzte sie 1990 bei Konrad Elser an der Musikhochschule Lübeck fort, an der er seit 2000 selbst seine Erfahrungen als Dozent weitergibt. In Deutschland ist der in Berlin beheimatete Künstler in bedeutenden Musikzentren wie dem Rheingau Musik Festival und der Hamburger Musikhalle zu Gast und trat beim Schleswig-Holstein Musik Festival auf. Seit 2015 lehrt Ammon als Professor an der Leipziger Musikhochschule.

Hope Music Academy

Konzert

  • Samstag, 20.10.2018
  • 17 Uhr
  • Schinkel-Kirche

Eintritt
Preisgruppe I € 30,- / ermäßigt und NHB-Card € 24,-
Preisgruppe II € 24,- / ermäßigt und NHB-Card € 18,-

Vorverkauf

telefonisch unter
033476 600-750

  • 1_Sparkassen-Kulturfonds
  • 9_meisterschüler meister