Have a cup of tea

Musikalische Lesung

Songs und Stories über Inzest, Unschuld und Klassenbewusstsein

Erzählungen von Ian McEwan und Songs von Ray Davies

 

 

Sophie Rois
Mark McRae, Gitarre
Clemens Maria Schönborn, Gitarre

„My mama said she can’t understand me … I’m a paranoid schizoid product of the twentieth century …” (aus: The Kinks, 20th Century Man)

Sophie Rois nimmt uns mit in eine vergangene Epoche: das 20. Jahrhundert. Geschichten vom britischen Subkontinent. Die Erzählungen des englischen Bestseller-Autors Ian McEwan und Songs von Ray Davies, Kopf der legendären britischen Band The Kinks, berichten von Grotesken des Alltags, vom Zauber des ersten Erlebens und vom Erwachsenwerden.

„Mit ihrer Stimme bringt sie die Dinge in jeder Lebens- und Bühnenlage auf den Punkt“, schreibt Die Zeit über Sophie Rois‘ Kunst und schwärmt von „der spezifisch Roisschen Mischung aus Auftrittskraft und permanenter Selbstverwunderung“. Gefragt nach ihrem Lieblingssatz von René Pollesch wählt die vielfach geehrte Schauspielerin diesen: „Draußen tobt der Konsens, während ich hier drinnen versuche, Tradition und Anarchie gleichermaßen aufrechtzuerhalten.“

Der in London geborene Mark McRae ist Songwriter, Filmkomponist und Musikproduzent. Während seiner illustren Karriere arbeitet er als Komponist und Songwriter für die Produzenten Gil Norton (Foo Fighters) Tim Palmer (David Bowie, Pearl Jam) und Trevor Horn (Seal, Robbie Williams, Pet Shop Boys).

Clemens Maria Schönborn ist Autor, Filmemacher und Theaterregisseur und hier als musikalischer Begleiter auf der Gitarre zu erleben. Ihn verbindet mit Sophie Rois eine lange künstlerische Beziehung, in der unter anderem der Film Fräulein Phyllis sowie verschiedene Arbeiten für Theater und Hörfunk entstanden.

Aufführungsrechte: Diogenes Verlag AG, Zürich

Have a cup of tea

Musikalische Lesung

  • Sonntag, 01.07.2018
  • 19 Uhr
  • Großer Saal

Eintritt
€ 18,- / ermäßigt € 14,-

Vorverkauf

telefonisch unter
033476 600-750

  • 4_radioeins (rbb)
  • 3_tip Berlin