Globale Partnerschaft

Gespräch

Wie eine Welt ohne extreme Armut
und Umweltzerstörung möglich wird

Horst Köhler

im Gespräch mit

Manfred Osten

Wir leben in einer Zeit der multiplen globalen Krisen. Gleichzeitig wird die Aufgabe immer dringlicher, allen Menschen ein Leben in Würde zu ermöglichen – und zwar innerhalb der ökologischen Grenzen des Planeten. Wie kann dies erreicht werden? Welche Hoffnungszeichen gibt es dafür in der internationalen Politik? Welche Rolle können die Vereinten Nationen spielen?

Horst Köhler, Bundespräsident a. D. und ehemaliger geschäftsführender Direktor des Internationalen Währungsfonds, kehrt nach 2011 für ein Podiumsgespräch nach Neuhardenberg zurück und spricht mit Manfred Osten über Nachhaltigkeit, Armutsbekämpfung, einen neuen Blick auf Afrika und über die Frage, was sich auch bei uns ändern muss.

Manfred Osten, Meister des feinsinnigen Gesprächs, war viele Jahre als Diplomat im Auswärtigen Dienst für die Bundesrepublik Deutschland tätig und fühlt sich Afrika persönlich eng verbunden, nicht zuletzt, weil er die Lebenswirklichkeit vieler afrikanischer Länder aus eigener Erfahrung kennt. Von 1995 bis 2004 war Manfred Osten Generalsekretär der Alexander-von-Humboldt-Stiftung. Immer wieder tritt er als Autor kulturwissenschaftlicher und kulturhistorischer Werke hervor.

Globale Partnerschaft

Gespräch

  • Sonntag, 12.06.2016
  • 17 Uhr
  • Großer Saal

Eintritt
€ 12,- / ermäßigt € 9,-

Vorverkauf

Für die Veranstaltungen
2020