Frida Kahlo

Lesung

Suzanne von Borsody, Rezitation

Trio AZUL:

Anibal Civilotti, Gitarre

Omar Plasencia León, Perkussion

Kurt Holzkämper, Kontrabass

Frida Kahlo, die berühmteste Künstlerin Mexikos – vielleicht auch ganz Lateinamerikas –, ist mit ihrer auffallenden Erscheinung längst zum Mythos geworden. Ihre Krankheit nach einem schweren Busunfall mit 18 Jahren, ihre Leiden, ihre beiden Ehen mit dem weltberühmten Maler Diego Rivera, dessen Untreue und ihre Affären, ihr revolutionärer Eifer und leidenschaftlicher Nationalismus bilden die Schablonen dafür.

Die große und vielfach ausgezeichnete Schauspielerin Suzanne von Borsody fügt diesem „Mythos Kahlo“ mit ihrer unverwechselbaren, sanften und zugleich rauen Stimme eine neue, unverfälschte Dimension hinzu. In Briefen, Gedichten und Tagebucheintragungen lässt sie die große Malerin zu Wort kommen. Es sind intime, offenherzige Bekenntnisse, die von großem Humor und unbändiger Lebensfreude, aber auch von innerer Zerrissenheit zeugen. Denn Frida Kahlo erzählt mit dem Herz auf der Zunge. Die extreme Freiheit ihrer Sprache ist der erste Schritt zur bedingungslosen Aufrichtigkeit. Fantasiereiche Zeugnisse eines außergewöhnlichen Lebens.

Das Trio AZUL begleitet die Lesung von Suzanne von Borsody mit dem melancholisch-lebensfrohen Klang mexikanischer Musik. Die drei Musiker gehören zur Stammbesetzung der populären lateinamerikanischen Band Grupo Sal. Es entsteht ein leidenschaftliches und äußerst berührendes musikalisch-literarisches Porträt.

Frida Kahlo

Lesung

  • Sonntag, 12.05.2019
  • 17 Uhr
  • Großer Saal

Multimediale Lesung

Eintritt

€ 22,- / ermäßigt € 18,-

Vorverkauf

für die Veranstaltungen 2019