Dr. Dolittle und seine Tiere

Lesung

Ulrich Noethen liest Hugh Lofting
eingerichtet von Gerhard Ahrens

 

Dr. med. John Dolittle lebt in Puddelby auf der Marsch und ist ein sehr kluger Mann. Denn ihm ist klar: Wer ein guter Tierarzt sein will, muss die Sprache der Tiere sprechen. Zum Glück hat er seinen Papagei Polynesia, der ihm die Tiersprache beibringt. Schon bald ist er so berühmt, dass sogar die Affen aus Afrika ihn rufen lassen, wenn jemand krank ist.

Eigentlich wollte Hugh Lofting, Erfinder von Dr. Dolittle, Bauingenieur werden und in der Welt herumkommen. Er studierte in den USA, arbeitete in Kanada, Westafrika und auf Kuba, heiratete, zog nach New York und wurde Vater von Elizabeth und Colin. Doch dann brach der Erste Weltkrieg aus. Lofting wurde als Lieutenant zu den Irish Guards eingezogen, mit denen er 1917/1918 in Flandern kämpfte. Hier entstanden seine ersten Doctor Dolittle-Geschichten als illustrierte Briefe aus den Schützengräben an seine Kinder.

In Schloss Neuhardenberg liest Ulrich Noethen aus den Geschichten von Dr. Dolittle und seinen Tieren – natürlich ist er vielen bekannt als Schauspieler, der zum Beispiel den Herrn Taschenbier im Sams und den Nichtraucher im Fliegenden Klassenzimmer gespielt hat. Ulrich Noethen, der in Stuttgart ausgebildet worden ist, erhielt viele Auszeichnungen, darunter den deutschen Filmpreis für seine Rolle in Comedian Harmonists, 2006 die Goldene Kamera als bester deutscher Schauspieler und zweimal den Adolf-Grimme-Preis.

Dr. Dolittle und seine Tiere

Lesung

  • Samstag, 07.10.2017
  • 16 Uhr
  • Großer Saal

Lesung für kleine
und große Menschen
ab 5 Jahren

Eintritt: € 7,-
(keine Ermäßigungen)

 

Vorverkauf

Für die Veranstaltungen
2020

  • 7_Inforadio (rbb)