Die sieben Raben

Schauspiel

Es spielen:
Kathrin Blüchert
Kristine Stahl
Heinrich Bennke
Martin Vogel

 

Theater Waidspeicher Erfurt

Regie: Frank Alexander Engel

Ausstattung:
Kerstin Schmidt und Frank Alexander Engel

Nach sieben Jungen endlich ein Mädchen! Weil es so klein und schwach ist, schickt der besorgte Vater seine Söhne einen Krug Taufwasser holen. Doch der Krug fällt in den Brunnen und die Jungs trauen sich nicht nach Hause zurück. Der ungeduldige Vater ruft im Ärger: „Ich wollte, dass die Jungen alle zu Raben würden.“ Daraufhin verwandeln sich seine Söhne in schwarze Vögel und fliegen davon. Als die kleine Schwester groß genug ist, macht sie sich auf den Weg, die Brüder zu suchen. Aus einem Glasberg am Ende der Welt bringt sie die Brüder schließlich ins elterliche Haus zurück.

Die sieben Raben ist eines der weniger bekannten Märchen der Brüder Grimm. Die Geschichte greift – ähnlich wie Die zwölf Brüder oder Die sechs Schwäne – das Motiv der Verwandlung auf. Die Inszenierung des Erfurter Theaters Waidspeicher orientiert sich eng an der Vorlage der Brüder Grimm. Das Märchen wird in poetischen Traum- und Klangbildern erzählt. Eine Drehscheibe als Spielfläche lässt immer wieder neue Perspektiven auf das Geschehen zu. Ob nur mit Puppen oder mit selbst agierenden Schauspielern – das Theater Waidspeicher erschafft hinreißende Bilder, die die kleinen und großen Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise nehmen.

Das vielfach preisgekrönte Theater Waidspeicher aus Erfurt genießt in Deutschland und weit darüber hinaus einen exzellenten Ruf als Puppentheater für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene.

Die sieben Raben

Schauspiel

  • Samstag, 11.11.2017
  • 16 Uhr
  • Großer Saal

Puppentheater
ab 5 Jahre

Eintritt: € 7,-
(keine Ermäßigungen)

präsentiert von
tip Berlin

Vorverkauf

Für die Veranstaltungen
2020

  • 4_tip Berlin