Das kalte Herz

Schauspiel

von Wilhelm Hauff

in einer Spielfassung von Frank Alexander Engel

Theater Waidspeicher Erfurt

 

Regie: Frank Alexander Engel

Bühne, Puppen, Kostüme: Kerstin Schmidt und Frank Alexander Engel

Musik und Sound: Nis Søgaard

Es spielen:

Kathrin Blüchert

Kristine Stahl

Heinrich Bennke

Paul Günther

Tomas Mielentz

Der Schwarzwald zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Hier leben Holzfäller und Flößer, Köhler und Glasmacher. Und Uhrmacher, die die berühmten Kuckucksuhren herstellen. Peter Munk ist ein junger Köhler, der unzufrieden ist mit seiner schlecht bezahlten und wenig respektierten Arbeit. Er träumt davon, reich und angesehen zu sein. Zwei Zauberwesen des Schwarzwaldes könnten seine Wünsche erfüllen. Das freundliche Glasmännlein hilft ihm zunächst, doch ohne den dazugehörigen Verstand verliert Peter alles wieder. Also geht er zum Holländer-Michel. Doch der verlangt im Gegenzug Peters Herz aus Fleisch und Blut. Dafür soll er ein Herz aus Stein bekommen: „Weder Angst noch Schrecken, weder törichtes Mitleiden noch anderer Jammer pocht an solch ein Herz“. Peter muss sich entscheiden, was ihm im Leben wichtig ist.

Hauffs Märchen vom schnellen Reichtum ist auch nach fast 200 Jahren von erstaunlicher Aktualität, vom Theater Waidspeicher wird es als Puppentheater auf die Bühne gebracht. Die Inszenierung ist eng an die Märchenvorlage angelehnt. Kostüme, Bühnenbild und Requisiten entsprechen dem historischen Kontext des Märchens und werden von moderner elektronischer Musik und Sounds begleitet.

Das vielfach preisgekrönte Theater Waidspeicher aus Erfurt genießt in Deutschland und weit darüber hinaus einen exzellenten Ruf als Puppentheater für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Das kalte Herz

Schauspiel

  • Samstag, 07.12.2019 –
    Sonntag, 08.12.2019
  • 16 Uhr
  • Großer Saal

Puppentheater für alle ab neun Jahren

Eintritt

€ 16,- / ermäßigt € 12,-

unter 18 Jahren € 7,-

Vorverkauf

für die Veranstaltungen 2019