An jedem Wendepunkt hat man die Wahl

Musikalische Lesung

Eine literarische Reise nach Europa

Klaus Maria Brandauer liest Klaus Mann

 

am Klavier: Arno Waschk

„Es hängt von uns ab; an jedem Wendepunkt hat man die Wahl. Wir können uns für die richtige Richtung entscheiden oder für die falsche …“ (Klaus Mann)

Klaus Mann beendete seinen Lebensbericht Der Wendepunkt im Jahr 1949, als die „Welt von gestern“ gerade untergegangen war. Kurz darauf nahm er sich das Leben. Sein ungebrochen faszinierender Text ist mehr als nur die Bilanz einer Epoche. Mit zunehmendem Abstand wird im subjektiven Zeugnis die Analyse sichtbar, die bis ins Heute wirkt: Wer waren wir? Woher sind wir gekommen? Wohin führt unser Weg? Zu einem abgeschotteten Kontinent, einer „Festung Europa“?

Die Reise in die Zukunft Europas beginnt mit dem Blick in die Vergangenheit, mit Geschichten, die unwiederbringlich zu Geschichte geworden sind.

Klaus Maria Brandauer ist einer der großen, international anerkannten deutschsprachigen Schauspieler und seit 1972 Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater. Weltberühmt wurde er 1982 als Hendrik Höfgen in István Szabós Oscargekröntem Film Mephisto. Viele wichtige Filme folgten. Mit dem Regisseur Peter Stein erarbeitete er Wallenstein, Der zerbrochne Krug, König Lear und 2013 in Neuhardenberg Samuel Becketts Das letzte Band.

Arno Waschk ist Pianist, Dirigent und Komponist. Er arbeitete u. a. mit Christoph Schlingensief und war am Burgtheater Wien, an der Bayerischen Staatsoper sowie an der Staatsoper Berlin tätig. 2006 war er an Klaus Maria Brandauers Inszenierung der Dreigroschenoper beteiligt. 2015 übernahm er die musikalische Leitung von My Square Lady an der Komischen Oper Berlin.

An jedem Wendepunkt hat man die Wahl

Musikalische Lesung

  • Freitag, 14.10.2016
  • 20 Uhr
  • Schinkel-Kirche

Eintritt
Preisgruppe I:
€ 29,- / ermäßigt und NHB-Card € 23,-

Preisgruppe II:
€ 25,- / ermäßigt und NHB-Card € 19,-

Vorverkauf

Für die Veranstaltungen
2020