Sylvia Hagen, Johannes Heisig, Lola Randl, Nikko Weidemann

Künstlerkolonie Brandenburg

Podiumsgespräch mit
Sylvia Hagen, Johannes Heisig,
Lola Randl und Nikko Weidemann
Moderation: Jan Kage

Seit jeher sucht und findet die Kunst auf dem Land inhaltliche oder formale Inspiration. Zum einen Kontemplation und Konzentration, zum anderen die sich aus der Abgeschiedenheit ergebende Freiheit und Muße. Dies ist auch in Brandenburg zu beobachten. Zu DDR-Zeiten bot das Arbeiten hier einen gewissen Freiraum. Nach der Wende zog es auch westdeutsche Künstler nach Brandenburg. Seit einigen Jahren ist daraus ein regelrechter und für Alteingesessene womöglich anstrengender Trend geworden. Was bringt Künstler zu allen Zeiten dazu, die Städte zu verlassen? Worin bestehen die Vorzüge, aber auch die Grenzen und Herausforderungen des künstlerischen Schaffens auf dem Lande? Welchen Beitrag leisten Künstlerinnen und Künstler zum Landleben?

Darüber diskutieren Vertreter verschiedener Kunstsparten: Der Maler und ehemalige Hochschulrektor Johannes Heisig entstammt einer Künstlerfamilie, lebte 30 Jahre in Leipzig und wohnt nach weiteren Stationen in Dresden und Berlin seit fünf Jahren in Kyritz. Nikko Weidemann, Musiker und Komponist, arbeitete mit internationalen Größen wie Frank Zappa und Rufus Wainwright, bevor er sich zeitweise im Havelland niederließ, wo er unter anderem die Filmmusik der Serie Babylon Berlin komponierte.

Die in Bayern geborene und inzwischen in Gerswalde beheimatete Autorin und Filmemacherin Lola Randl setzt sich auch in ihrer Arbeit mit dem Leben in Brandenburg auseinander, etwa in ihrem ausgezeichneten Roman Der Große Garten. Die Bildhauerin, Zeichnerin und mehrfache Trägerin des Brandenburgischen Kunstpreises Sylvia Hagen hat mit dem 1991 gegründeten Verein Schul- und Bethaus in Altlangsow einen Ort für aktuelle Kunst im Oderbruch geschaffen. Moderiert wird das Gespräch von Jan Kage, Publizist und Kunstvermittler.

Im Paket

  • Kultur & Genuss

    Kultur & Genuss

    Vorhang auf zum Rundum-Genuss auf Schloss Neuhardenberg.

  • Picknick im Park

    Picknick im Park

    Reservieren Sie Ihren gut gefüllten Korb für ein Picknick im Grünen (Mai bis September)