Fleders fantastische Reise oder
Fliegen lernen mit Drache

von Sophie Reyer

Uraufführung mit Felicia Chin-Malenski und Yotam Schlezinger

Regie: Emel Aydoğdu
Ausstattung: Hsin-Hwuei Tseng
Musik: Yotam Schlezinger
Dramaturgie: Kirstin Hess
Theaterpädagogik: Saliha Shagasi

in Koproduktion mit dem Jungen Schauspiel / Düsseldorfer Schauspielhaus

Fee Le ist traurig. Alle Feen fliegen fabelhaft. Elfe Emilie bemerkt: Le kann es nicht. Kein Wunder, denn Fee Le ist eigentlich gar keine richtige Fee, und Papa Fee war nicht immer ihr Papa. – Nicht ihr Papa? Die Person, die immer für sie da ist und sie liebevoll Fleder nennt? – Aber wenn sie keine Fee ist, was ist sie dann? – Papa Fee baut mit ihr Flügel. Überglücklich rennt sie damit zu den anderen. Doch alle lachen sie aus. Le fühlt sich nirgends richtig. Nicht mal ihr bester Freund Drache kann sie aufmuntern. Tief traurig und zerrissen geht sie weg. Fee Le begibt sich auf eine Reise, um zu verstehen, wer sie ist. Sie wird vom Wasser verschluckt und begegnet der Hexe Elesemond, die sie herausfordern wird. Sie entdeckt, dass Drache auch beim Traurigsein oder in großer Not bei ihr bleibt – vielleicht nicht nur, weil sie ihm das Leben rettet ...

Gemeinsam mit dem Publikum machen sich die Schauspielerin Felicia Chin-Malenski und der Musiker Yotam Schlezinger auf den Weg. Sie wandern durch den Park, während sie die Geschichte von Fee Les Reise erzählen. Fleders fantastische Reise oder Fliegen lernen mit Drache ist bei jeder Aufführung anders, denn bei einigen schwierigen Aufgaben muss das Publikum übernehmen.

Entwickelt wurde das Stück von der Autorin Sophie Reyer eigens für diese Uraufführung. Der Text nahm seinen Anfang in mehreren Schulklassen, mit denen die Autorin arbeitete und denen sie Schreibaufträge gab. Anregungen und einige Texte der Zehn- bis Zwölfjährigen finden sich im Stück wieder.

Im Paket

  • Kultur & Genuss

    Kultur & Genuss

    Vorhang auf zum Rundum-Genuss auf Schloss Neuhardenberg.

  • Picknick im Park

    Picknick im Park

    Reservieren Sie Ihren gut gefüllten Korb für ein Picknick im Grünen (Mai bis September)