Kunst als Spiegel der Gesellschaft

Ausstellung

kuratiert von
Silke Schuster-Müller und Valery Trosdorf

gefördert durch den Sparkassen-Kulturfonds

Werke aus der Sammlung der DekaBank

Fast 1.400 Arbeiten von rund 500 Künstlern – das ist die Kunstsammlung der DekaBank. Das Wertpapierhaus der Sparkassen baut die Sammlung seit 2003 im Rahmen ihres Gesellschaftlichen Engagements am Unternehmenssitz in Frankfurt am Main auf. Nach fast 15 Jahren gehört sie bundesweit inzwischen zu den namhaften Corporate Zollections.

Von Malerei, Fotografie, Skulptur, installativer Kunst bis hin zum Video sammelt die DekaBank verschiedene Medien. Sie spiegeln die aktuelle Vielfalt der künstlerischen Ausdrucksformen im 21. Jahrhundert wider. Der Fokus liegt auf Arbeiten, die sich mit gesellschaftsrelevanten Themen beschäftigen und eine Auseinandersetzung über die aktuelle Definition von Kunst anregen.

Vertreten in der Sammlung sind daher Kunstschaffende wie Isa Genzken, Liam Gillick, Thomas Bayrle, Taryn Simon, Jeroen de Rijke und Willem de Rooij, Wade Guyton, Nevin Aladag, Tobias Zielony, Lena Henke, Claus Richter – ein breites Spektrum von international anerkannten oder aufstrebenden Künstlern bis hin zu jungen Kunstschaffenden und Absolventen der Kunstakademien.

Es sind Künstler, die Fragen aufwerfen. Künstler, die hin und wieder unbequem in ihren Ansichten sind. Künstler, die neue Wege beschreiten und uns in ihren Werken ungewohnte Perspektiven aufzeigen. Eine Auswahl dieser Künstler und ihrer Arbeiten präsentiert die DekaBank auf Einladung der Stiftung Schloss Neuhardenberg in der Ausstellungshalle.

Kunst als Spiegel der Gesellschaft

Ausstellung

  • Sonntag, 22.10.2017 –
    Sonntag, 03.12.2017
  • Ausstellungshalle

Ausstellung
22. 10. bis 3. 12.
dienstags bis sonntags
sowie an Feiertagen
10–18 Uhr ab 30.10.
samstags, sonntags und an
Feiertagen 11–16 Uhr
(an Tagen mit
Veranstaltung bis zu
deren Beginn)
Ausstellungshalle

Eintritt
€ 5,- / ermäßigt € 3,-

präsentiert von
tip Berlin

 

  • Finanzgruppe Sparkassen-Kulturfonds